Androiden kämpfen für eine bessere Welt

Cutie Honey: Tears

Movie: Cutie Honey: Tears
Romaji: Cutie Honey-Tears-
Japanisch: Cutie Honey-Tears-
Regie: A.T.
Autor: Nagai (Manga)
Produzent: Kentaro Koike
Filmverleiher: Toei
Genre: Action
Laufzeit:
92 min.
Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2016
Land: Japan

 

Inhaltsangabe

Im Japan des 21. Jahrhunderts ist die Gesellschaft in zwei Teile zerfallen: Wer es sich leisten kann, lebt hoch oben in luxuriösen Wolkenkratzern. Der Rest muss sich mit Slums begnügen, mit bitterer Armut, mit der grassierenden Umweltverschmutzung. Nicht ganz unschuldig daran ist ein mächtiges Unternehmen, welche im Hintergrund die Fäden zieht und ganz gut mit der Situation leben kann. Hitomi Kisaragi, ein weiblicher Android mit menschlichen Gefühlen und Superkräften, schließt sich dem Journalisten Hayami und seiner kleinen Widerstandsgruppe an, um dem dreckigen Treiben dann eben notfalls mit Gewalt ein Ende zu setzen und den Ausstoß einer giftigen Wolke zu verhindern. Doch dabei bekommen sie es mit Jill zu tun, die ebenfalls ein Android ist und jede Skrupel abgelegt hat.

 

Besetzung

Mariya Nishiuchi als Cutie Honey / Honey Kisaragi
Takahiro Miura als Seiji Hayami
Nicole Ishida als Jiru
Sousuke Takaoka als Kazuhito Uraki
Tasuku Nagase als Ryuta Kimura
Ren Imai als Yukiko Kiyose
Koichi Iwaki als Doktor Kisaragi

 

Trailer

 

Meine Meinung zum Drama

Als Kind habe ich die Serie geliebt und habe auch den ersten Live Action davon gesehen, wobei ich echt enttäuscht war. Die Kostüme waren der flopp. Aber was solls, es war ja auch nur Fernsehn mit richtigen Schauspieler und kein Computer-Programm. Was ich zu diesen Film sagen kann, ist nur, dass ich ihn gut fand. Er ist viel besser geworden als der vorherige. Wer Filme mag, wo Mädchen sich in Superheldinnen verwandeln und das Böse besiegen, sollte sich den ruhig ansehen.

Meine Bewertung


Wie fandet ihr selbst den Film?

Sag etwas!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*